Gert-Uwe Mende hat seit Dezember 2022 den 1. Vorsitz in unserem Aufsichtsrat übernommen. Als Oberbürgermeister von Wiesbaden vertritt er die ESWE Versorgungs AG im Aufsichtsrat von KMW. „Die Energiewende braucht Unternehmen, die sie vorantreiben“, so Mende. „Dafür sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei KMW. Wer bei KMW arbeitet, gestaltet die Zukunft für Mainz und Wiesbaden.“

Der Vorsitz im Aufsichtsrat wird im Turnus von zwei Jahren jeweils vom Mainzer und Wiesbadener Oberbürgermeister übernommen. Mende löste seinen Vorgänger Michael Ebling vorzeitig ab, da dieser seit Oktober 2022 nicht mehr als Mainzer OB tätig ist. Eblings Nachfolge wird die Rolle des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden übernehmen.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats unterstützen den KMW-Vorstand, bestehend aus Oliver Malerius, Jörg Höhler und Stephan Krome, bei unternehmensstrategischen Entscheidungen. KMW ist eines von nur wenigen Unternehmen in Deutschland, die freiwillig eine paritätische Mitbestimmung eingeführt haben. 50 % des Aufsichtsrates stammen somit aus der Belegschaft. Damit werden die Interessen unserer Mitarbeiter sowohl über den Betriebsrat als auch über den Aufsichtsrat gewahrt.

KMW wünscht Gert-Uwe Mende viel Erfolg in seiner neuen Position und gute Entscheidungen.

 

 

Foto © Monika Werneke